ambulant physio cottbus aktuelles

10.05.2019 Gesellschaftliche Teilhabe in der ambulanten Rehabilitation | Bericht von Torsten Erler (Geschäftsführer)

Katja Korsch (4.v.l.) Pflegedienstleitung Familienunternehmen Kunze - Intensivpflege für Kinder und Erwachsene

Nach aktuellen Studien werden 70 % der pflegebedürftigen Menschen in Deutschland zu Hause betreut. In diesem Workshop haben die Mitarbeiter des Familienunternehmens Kunze GmbH und die Mitarbeiter von Ambulant-Physio Ergo Logo GmbH an einem konkreten Klientenbespiel die Zusammenarbeit am "Patientenbett" besprochen. Es ist zwingend notwendig, dass die Arbeit der Pflege und die therapeutischen Interventionen gegenseitige Wertschätzungen erfahren. Viele Rehabilitationskonzepte (Affolter®-Modell, Boabth-Konzept, F.O.T.T. Facio oraler Therapie Trakt, Neurodynamik® u.v.a.) ...


...sind noch zu selten in der ambulanten Versorgung praktisch vertreten.  Es werden weiterhin viele Schulungen, Workshops, Hospitationen und Supervisionen stattfinden müssen damit die qualitative und hochfrequentierte Betreuung in den ambulanten individuellen Betreuungszenarien funktionieren können.

Der Klient hat trotz seiner teils sehr schweren Behinderung ein Recht auf Gesellschaftliche Teilhabe. Gesellschaftliche Teilhabe  muss das oberste und das gemeinsame Ziel von Pflege, Therapie und allen anderen Betreuungssprofessionen sein.