ambulant physio cottbus aktuelles

07. und 08.10.2016 Interne Mitarbeiterschulung zur ICF

Véronique Bunk (Ergotherapeutin | Teamleitung)  spricht zur Internationalen Klassifikation für Funktion, Behinderung und Gesundheit

2001 verabschiedete die 54. Vollversammlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO), an der auch Vertreter der Deutschen Bundesregierung teilnahmen, die Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF).

Das bio-psycho-soziale Modell der ICF ist der Lebenswirklichkeit unserer Patient_innen besser angepasst, weil deren gesamter Lebenshintergrund darin Berücksichtigung findet. Wesentliche Aspekte der ICF wurden 2004 ...


...in das Neunte Buch des Sozialgesetzbuches (SGB IX) – Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen – implementiert. [Neurologische] Rehabilitation hat folglich den Auftrag, den Betroffenen die vollständige Teilhabe am Leben in der Gesellschaft, also die größtmmögliche Selbständigkeit bzw. die bestmögliche Alltagsintegration, zu ermöglichen...Ambulant-Physio - das Cottbuser Kompetenzzentrum für Wahrnehmung, Bewegung und Kommunikation - fühlt sich seinem gesetzlichen Auftrag verpflichtet und veranstaltet vor diesem Hintergrund im Oktober 2016 exklusiv für seine Mitarbeiter_innen eine Fortbildung zur Theorie der ICF sowie zur Praxis der Umsetzung dieses Konzeptes.

Holger Grötzbach, M. A. von der Asklepios Klinik Schaufling referiert über die Struktur, den Aufbau sowie die Anwendung der ICF in der ambulanten neurologischen Rehabilitation. An praktischen Patientenbeispielen wird die Anwendung des Konzeptes über ein Top-Down-Vorgehen demonstriert. Alle an der Rehabilitation beteiligten Fachbereiche (Therapie, Pflege und Soziale Arbeit) werden hierbei miteinbezogen.

Wir bedanken uns für zwei intensive Tage voller Erkenntnisgewinn!

  

Sebastian Martin

Ambulant-Physio | Öffentlichkeitsarbeit